Kalkschutzanlagen

Ca² (Calcium) + CO3²-(Carbonat) = CaCO3 (Kalk)

Kalkablagerungen an den Rohrinnenwänden schaden dem Wasserversorgungssystem im Haus sehr und sorgen für eine kürzere Lebensdauer. Da sich der Kalk Tag für Tag in den Rohren ablagert, kann es zu einem sogenannten Kalkinfarkt in den Wasserleitungen kommen und das Wasser hat so seine Schwierigkeiten überhaupt noch durchzukommen. Aber auch der Betrieb von unseren täglichen Haushaltsgeräten verlangsamt sich enorm durch Verkalkungen.

Schleichende Folgen:

    • Verkalkung und Verstopfung, z.B. an Duschköpfen
    • hohe Energiekosten durch verkalkte Heizstäbe
    • unansehnliche Oberflächen in Bad und Küche
    • Schäden an Wasserleistungen
    • teure Reparaturen

Grünbeck-Wasserenthärtungsanlagen – wie funktioniert das?

Die Fa. Grünbeck stellt die Funktionsweise von Enthärtungsanlagen sehr schön in einem Kurzvideo dar


Grünbeck Wasserenthärtungsanlagen Erklärung © Gruenbeck.de

Die Enthärtungsanlage WINNI-mat®VGX

Die Enthärtungsanlagen WINNI-mat®VGX sind zur Enthärtung bzw. Teilenthärtung von Trink- und Brauchwasser bestimmt. Sie schützen die Wasserleitungen und die daran angeschlossenen
wasserführenden Systemteile (Armaturen, Geräte, Betriebseinrichtungen, Kesselanlagen, Boiler, Produktionsanlagen usw.) vor Funktionsstörungen und Schäden durch Kalkablagerungen.

Es handelt sich um eine mengenabhängig gesteuerte Einzelanlage in Kompaktbauweise. Die Anlage liefert nach dem Prinzip des Ionenaustausches mit integrierter, frei einstellbarer Verschneidung weiches Wasser vorzugsweise im Härtebereich 1. Die mit Wassermengenzähler gesteuerte Kompaktanlage wird mit Sparbesalzung und automatischer Desinfektion des Ionenaustauscherharzes während der Regeneration betrieben. Der Wasserzähler ist integriert.

Die Anlage ist gemäß DIN 1988-200 für bis zu 8-Familienhäuser einsetzbar und DVGW-zertifiziert.


Weichwassermeister® GSX 5, 10, plus

 

Weichwassermeister_GSX_300dpi
Enthärtungsanlagen der Baureihe Weichwassermeister®GSX sind zum Enthärten und Teilenthärten von kaltem Trinkwasser bestimmt.
 
Sie schützen die Wasserleitungen und die daran angeschlossenen wasserführenden Systeme vor Verkalkung bzw. dadurch bedingte Funktionsstörungen und Schäden. Als Pendelanlagen sind sie für die kontinuierliche Versorgung mit Weichwasser geeignet.
 
Durch neueste Erkenntnisse in der Regeneration von Ionenaustauschern zeichnet sich die Baureihe Weichwassermeister®GSX mit besonders niedrigen Betriebskosten aus.

 

Produkteigenschaften im Überblick:

    • Doppelanlage in Kompaktbauweise zur unterbrechungsfreien Weichwasserversorgung
    • für bis zu 8-Familienhäuser
    • mengenabhängig gesteuert
    • Sparbesalzung
    • gut lesbares Display mit Ampelfunktion
    • Anschlussmöglichkeit für externes Dosiergerät
    • Desinfektionseinrichtung
    • Montageblock „R1“
    • DVGW zertifiziert
    • auch als Weichwassermeister GSXplus erhältlich mit Leitfähigkeitsmessung

© Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH
Mehr dazu beim Hersteller