Kalkschutzanlagen

Ca² (Calcium) + CO3²-(Carbonat) = CaCO3 (Kalk)

Kalkablagerungen an den Rohrinnenwänden schaden dem Wasserversorgungssystem im Haus sehr und sorgen für eine kürzere Lebensdauer. Da sich der Kalk Tag für Tag in den Rohren ablagert, kann es zu einem sogenannten Kalkinfarkt in den Wasserleitungen kommen und das Wasser hat so seine Schwierigkeiten überhaupt noch durchzukommen. Aber auch der Betrieb von unseren täglichen Haushaltsgeräten verlangsamt sich enorm durch Verkalkungen.

Schleichende Folgen:

  • Verkalkung und Verstopfung, z.B. an Duschköpfen
  • hohe Energiekosten durch verkalkte Heizstäbe
  • unansehnliche Oberflächen in Bad und Küche
  • Schäden an Wasserleistungen
  • teure Reparaturen

Grünbeck-Wasserenthärtungsanlagen – wie funktioniert das?

Die Fa. Grünbeck stellt die Funktionsweise von Enthärtungsanlagen sehr schön in einem Kurzvideo dar

 

Die Enthärtungsanlage WINNI-mat®VGX

Die Enthärtungsanlagen WINNI-mat®VGX sind zur Enthärtung bzw. Teilenthärtung von Trink- und Brauchwasser bestimmt. Sie schützen die Wasserleitungen und die daran angeschlossenen
wasserführenden Systemteile (Armaturen, Geräte, Betriebseinrichtungen, Kesselanlagen, Boiler, Produktionsanlagen usw.) vor Funktionsstörungen und Schäden durch Kalkablagerungen.

Es handelt sich um eine mengenabhängig gesteuerte Einzelanlage in Kompaktbauweise. Die Anlage liefert nach dem Prinzip des Ionenaustausches mit integrierter, frei einstellbarer Verschneidung weiches Wasser vorzugsweise im Härtebereich 1. Die mit Wassermengenzähler gesteuerte Kompaktanlage wird mit Sparbesalzung und automatischer Desinfektion des Ionenaustauscherharzes während der Regeneration betrieben. Der Wasserzähler ist integriert.

Die Anlage ist gemäß DIN 1988-200 für bis zu 8-Familienhäuser einsetzbar und DVGW-zertifiziert.


Weichwassermeister® GSX 5, 10, plus

 

Weichwassermeister_GSX_300dpi
Enthärtungsanlagen der Baureihe Weichwassermeister®GSX sind zum Enthärten und Teilenthärten von kaltem Trinkwasser bestimmt.
 
Sie schützen die Wasserleitungen und die daran angeschlossenen wasserführenden Systeme vor Verkalkung bzw. dadurch bedingte Funktionsstörungen und Schäden. Als Pendelanlagen sind sie für die kontinuierliche Versorgung mit Weichwasser geeignet.
 
Durch neueste Erkenntnisse in der Regeneration von Ionenaustauschern zeichnet sich die Baureihe Weichwassermeister®GSX mit besonders niedrigen Betriebskosten aus.

 

Produkteigenschaften im Überblick:

    • Doppelanlage in Kompaktbauweise zur unterbrechungsfreien Weichwasserversorgung
    • für bis zu 8-Familienhäuser
    • mengenabhängig gesteuert
    • Sparbesalzung
    • gut lesbares Display mit Ampelfunktion
    • Anschlussmöglichkeit für externes Dosiergerät
    • Desinfektionseinrichtung
    • Montageblock „R1“
    • DVGW zertifiziert
    • auch als Weichwassermeister GSXplus erhältlich mit Leitfähigkeitsmessung

© Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH
Mehr dazu beim Hersteller


Enthärtungsanlage softliQ:SD18 – weiches Wasser, das begeistert.

Mehr dazu beim Hersteller

Produktdatenblatt

Video

Verstehen, was Ihr Wasser wertvoll macht.

Wasserenthärtung ist für Grünbeck nicht einfach nur ein Verfahren. Indem wir dem Wasser die Härte nehmen, geben wir ihm etwas Kostbares dazu: die Kraft Ihnen Lebensqualität zu schenken. Und den Werterhalt Ihres Zuhauses zu sichern. Unsere Experten entwickeln bewährte Technik stets weiter, um für Sie das Beste aus unserem Wasser herauszuholen. Mit den innovativen Enthärtungsanlagen softliQ:SD und softliQ:MD eröffnen wir Ihnen neue Welten weichen Wassers.

Die Enthärtungsanlage softliQ:SD18 (Einsatzempfehlung: 1 bis 4 Personen) enthärtet Wasser entsprechend dem Wasserverbrauch. Die Anlagenkapazität wird automatisch an den individuellen Wasserverbrauch des Betreibers angepasst. Eine kontinuierliche Versorgung mit weichem Wasser ist immer gewährleistet. Denn der Enthärter regeneriert einmal täglich – wenn min. 50 % deraktuellen Anlagenkapazität verbraucht ist – zu einer Zeit, in der kein Wasser benötigt wird. Der softliQ:SD18 arbeitet nach dem Ionenaustauschverfahren und ist mit einer vollautomatischen Steuerung und einem verschleißoptimierten Steuerventil ausgestattet. Die Enthärtungsanlage passt sich aufgrund der eingestellten Rohwasserhärte und den Wasserentnahmen den Vorort-Bedingungen an. Technische Intelligenz sorgt für effiziente Enthärtung mit kleinstem Salzverbrauch. Werkseitig ist der Comfort-Modus eingestellt. Bei größeren Schwankungen im Wasserverbrauch kann in den Power-Modus gewechselt werden. Die Bedienung erfolgt über das integrierte Farb-Touchdisplay oder über die Grünbeck myProduct-App.

  • effiziente Wasserenthärtung
  • Einsatzempfehlung: 1 bis 4 Pers.
  • formvollendetes Design
  • Soft-Close-Funktion
  • Farb-Touchdisplay
  • WLAN
  • mobile Anlagensteuerung mit Grünbeck myProduct-App
  • Trennung von Salztank und Technik
  • individuelle Wahl zwischen den Betriebsmodi: Eco, Power, Comfort, Individual oder Fix

Einbauvorbedingungen

Örtliche Installationsvorschriften, allgemeine Richtlinien und technische Daten sind zu beachten. Der Aufstellort muss frostsicher sein und den Schutz der Anlage vor Chemikalien, Farbstoffen, Lösungsmitteln und Dämpfen gewährleisten. Vor den Anlagen muss grundsätzlich ein Trinkwasserfilter und ggf. Druckminderer (z. B. pureliQ:KD) installiert sein. Für den elektrischen Anschluss ist im Bereich bis ca. 1,2 m eine SchukoSteckdose erforderlich.
Zur Ableitung des Regenerierwassers muss ein Kanalanschluss vorhanden sein. Wird das Spülwasser in eine Hebeanlage eingeleitet, ist darauf zu achten, dass diese salzwasserbeständig ist. Im Aufstellraum muss ein Bodenablauf vorhanden sein. Ist dies nicht der Fall, muss ein entsprechendes Sicherheitssystem (z. B. protectliQ) installiert werden. Nach der Anlage muss unweit eine Kaltwasserentnahmestelle vorhanden sein. Dient das enthärtete Wasser für den menschlichen Gebrauch im Sinne der Trinkwasserverordnung, so darf die Umgebungstemperatur nicht über
25 °C steigen. Für ausschließlich technische Anwendungen darf die Umgebungstemperatur 40 °C nicht übersteigen.

Lieferumfang

Enthärtungsanlage inkl.

  • Anschlusstechnik
  • Audio-Signal

Wasserprüfeinrichtung „Gesamthärte“

Betriebsanleitung

Verbrauchsmaterial

  • Regeneriersalz (25 kg) nach EN 973 Typ A
  • Wasserprüfeinrichtung „Gesamthärte“

Weitere Angaben zu Einbauvorbedingungen und Zubehör sowie technische Details entnehmen Sie dem Produktdatenblatt, das zum Download bereit steht.


Enthärtungsanlage softliQ:SD21 – Technischer Fortschritt in neuen Welten.

Die Enthärtungsanlage softliQ:SD21 (Einsatzempfehlung: 1 bis 9 Personen) enthärtet Wasser entsprechend dem Wasserverbrauch. Die Anlagenkapazität wird automatisch an den individuellen Wasserverbrauch des Betreibers angepasst. Eine kontinuierliche Versorgung mit weichem Wasser ist immer gewährleistet. Denn der Enthärter regeneriert einmal täglich – wenn min. 50 % deraktuellen Anlagenkapazität verbraucht ist – zu einer Zeit, in der kein Wasser benötigt wird. Der softliQ:SD21 arbeitet nach dem Ionenaustauschverfahren und ist mit einer vollautomatischen Steuerung und einem verschleißoptimierten Steuerventil ausgestattet. Die Enthärtungsanlage passt sich aufgrund der eingestellten Rohwasserhärte und den Wasserentnahmen den Vorort-Bedingungen an. Technische Intelligenz sorgt für effiziente Enthärtung mit kleinstem Salzverbrauch. Werkseitig ist der Comfort-Modus eingestellt. Bei größeren Schwankungen im Wasserverbrauch kann in den Power-Modus gewechselt werden. Die Bedienung erfolgt über das integrierte Farb-Touchdisplay oder über die Grünbeck myProduct-App.

Der grüne LED-Leuchtring Ihrer Anlage kommuniziert Ihnen verschiedene Betriebszustände der Anlage und macht Sie auf Meldungen aufmerksam. Der innenliegende Infrarot-Lichtsensor überwacht den Salzstand der Anlage und weist Sie frühzeitig auf einen Salzmangel hin.

  • effiziente Wasserenthärtung
  • Einsatzempfehlung: 1 bis 9 Pers.
  • formvollendetes Design
  • Soft-Close-Funktion
  • Farb-Touchdisplay
  • WLAN & LAN-fähig
  • mobile Anlagensteuerung mit Grünbeck myProduct-App
  • LED-Leuchtring
  • Salzvorratsanzeige
  • Wassersensor
  • Kommunikationsschnittstellen 2 x iQ-Comfort
  • Trennung von Salztank und Technik
  • individuelle Wahl zwischen den Betriebsmodi: Eco, Power, Comfort, Individual oder Fix

Einbauvorbedingungen

Örtliche Installationsvorschriften, allgemeine Richtlinien und technische Daten sind zu beachten. Der Aufstellort muss frostsicher sein und den Schutz der Anlage vor Chemikalien, Farbstoffen, Lösungsmitteln und Dämpfen gewährleisten. Vor den Anlagen muss grundsätzlich ein Trinkwasserfilter und ggf. Druckminderer (z. B. pureliQ:KD) installiert sein. Für den elektrischen Anschluss ist im Bereich bis ca. 1,2 m eine SchukoSteckdose erforderlich.
Zur Ableitung des Regenerierwassers muss ein Kanalanschluss vorhanden sein. Wird das Spülwasser in eine Hebeanlage eingeleitet, ist darauf zu achten, dass diese salzwasserbeständig ist. Im Aufstellraum muss ein Bodenablauf vorhanden sein. Ist dies nicht der Fall, muss ein entsprechendes Sicherheitssystem (z. B. protectliQ) installiert werden. Nach der Anlage muss unweit eine Kaltwasserentnahmestelle vorhanden sein. Dient das enthärtete Wasser für den menschlichen Gebrauch im Sinne der Trinkwasserverordnung, so darf die Umgebungstemperatur nicht über
25 °C steigen. Für ausschließlich technische Anwendungen darf die Umgebungstemperatur 40 °C nicht übersteigen.

Lieferumfang

Enthärtungsanlage inkl.

  • Anschlusstechnik
  • Wassersensor
  • LED-Leuchtring
  • Salzvorratsanzeige
  • Audio-Signal

Wasserprüfeinrichtung „Gesamthärte“
Betriebsanleitung

Verbrauchsmaterial

  • Regeneriersalz (25 kg) nach EN 973 Typ A
  • Wasserprüfeinrichtung „Gesamthärte“

Weitere Angaben zu Einbauvorbedingungen und Zubehör sowie technische Details entnehmen Sie dem Produktdatenblatt, das zum Download bereit steht.


Enthärtungsanlage softliQ:SD23 – Ihr Leader in Design und Funktion.

Mehr dazu beim Hersteller

Produktdatenblatt

Video

Die Enthärtungsanlage softliQ:SD23 (Einsatzempfehlung: 1 bis 12 Personen) enthärtet Wasser entsprechend dem Wasserverbrauch. Die Anlagenkapazität wird automatisch an den individuellen Wasserverbrauch des Betreibers angepasst. Eine kontinuierliche Versorgung mit weichem Wasser ist immer gewährleistet. Denn der Enthärter regeneriert einmal täglich – wenn min. 50 % deraktuellen Anlagenkapazität verbraucht ist – zu einer Zeit, in der kein Wasser benötigt wird. Der softliQ:SD23 arbeitet nach dem Ionenaustauschverfahren und ist mit einer vollautomatischen Steuerung und einem verschleißoptimierten Steuerventil ausgestattet. Die Enthärtungsanlage passt sich aufgrund der eingestellten Rohwasserhärte und den Wasserentnahmen den Vorort-Bedingungen an. Technische Intelligenz sorgt für effiziente Enthärtung mit kleinstem Salzverbrauch. Werkseitig ist der Comfort-Modus eingestellt. Bei größeren Schwankungen im Wasserverbrauch kann in den Power-Modus gewechselt werden. Die Bedienung erfolgt über das integrierte Farb-Touchdisplay oder über die Grünbeck myProduct-App.

Ihr softliQ steht für Konnektivität auf ganzer Linie. Grünbeck hat für Sie Kommunikationsschnittstellen geschaffen, die Ihre Anlage intelligent mit Ihrem Zuhause vernetzen. Sie haben nicht nur die Möglichkeit, Ihre Enthärtungsanlage mit WLAN oder LAN in Ihr Heimnetzwerk einzubinden, sondern können diese auch mit anderen Grünbeck-Geräten verbinden. Dafür dient die speziell für Sie entwickelte, innovative Schnittstelle iQ-Comfort rückseitig der Anlage. Ihre Grünbeck-Geräte kommunizieren nun untereinander. Per App erhalten Sie die Anlageninformationen weltweit in Echtzeit. Damit Sie bei Bedarf die Regenerierwasserförderpumpe noch einfacher und komfortabler als bisher anschließen können, haben wir eine zusätzliche Schnittstelle an der Rückseite Ihrer Anlage geschaffen.

  • effiziente Wasserenthärtung
  • Einsatzempfehlung: 1 bis 12 Pers.
  • formvollendetes Design
  • Soft-Close-Funktion
  • Farb-Touchdisplay
  • WLAN & LAN-fähig
  • mobile Anlagensteuerung mit Grünbeck myProduct-App
  • LED-Leuchtring
  • Salzvorratsanzeige
  • Wassersensor
  • Kommunikationsschnittstellen 2 x iQ-Comfort
  • Anschluss Regenierwasserförderpumpe
  • Trennung von Salztank und Technik
  • individuelle Wahl zwischen den Betriebsmodi: Eco, Power, Comfort, Individual oder Fix

Einbauvorbedingungen

Örtliche Installationsvorschriften, allgemeine Richtlinien und technische Daten sind zu beachten. Der Aufstellort muss frostsicher sein und den Schutz der Anlage vor Chemikalien, Farbstoffen, Lösungsmitteln und Dämpfen gewährleisten. Vor den Anlagen muss grundsätzlich ein Trinkwasserfilter und ggf. Druckminderer (z. B. pureliQ:KD) installiert sein. Für den elektrischen Anschluss ist im Bereich bis ca. 1,2 m eine SchukoSteckdose erforderlich.
Zur Ableitung des Regenerierwassers muss ein Kanalanschluss vorhanden sein. Wird das Spülwasser in eine Hebeanlage eingeleitet, ist darauf zu achten, dass diese salzwasserbeständig ist. Im Aufstellraum muss ein Bodenablauf vorhanden sein. Ist dies nicht der Fall, muss ein entsprechendes Sicherheitssystem (z. B. protectliQ) installiert werden. Nach der Anlage muss unweit eine Kaltwasserentnahmestelle vorhanden sein. Dient das enthärtete Wasser für den menschlichen Gebrauch im Sinne der Trinkwasserverordnung, so darf die Umgebungstemperatur nicht über
25 °C steigen. Für ausschließlich technische Anwendungen darf die Umgebungstemperatur 40 °C nicht übersteigen.
 

Lieferumfang

Enthärtungsanlage inkl.

  • Anschlusstechnik
  • Wassersensor
  • LED-Leuchtring
  • Salzvorratsanzeige
  • Audio-Signal
  • Kanalanschluss DN50
  • Isolier-Set

Wasserprüfeinrichtung „Gesamthärte“
Betriebsanleitung

Verbrauchsmaterial

  • Regeneriersalz (25 kg) nach EN 973 Typ A
  • Wasserprüfeinrichtung „Gesamthärte“

Weitere Angaben zu Einbauvorbedingungen und Zubehör sowie technische Details entnehmen Sie dem Produktdatenblatt, das zum Download bereit steht.


Leistungssieger der Spitzenklasse – Enthärtungsanlage softliQ:MD32.

Mehr dazu beim Hersteller

Produktdatenblatt

Video

Die Enthärtungsanlage softliQ:MD32 enthärtet Wasser entsprechend dem Wasserverbrauch. Der softliQ:MD32 ist der Weichwasserexperte, der immer intelligenter wird, weil er von Ihnen lernt. Erst ermittelt er Ihren Durchschnittsverbrauch für jeden Wochentag, dann steuert er seine Enthärtungsleistung tagesabhängig. Zusätzlich prüft und optimiert er täglich dieses Verbrauchsprofil. Seine zwei Austauscher garantieren stagnationsfreies Enthärten in entnahmearmen Phasen und volle Leistung bei großem Wasserbedarf. Die Enthärtungsstrategie wird per Vorwahl bestimmt: Eco, Power, Comfort oder Individual. Der softliQ:MD32 arbeitet nach dem Ionenaustauschverfahren und ist mit einer vollautomatischen Steuerung und einem verschleißoptimierten Steuerventil ausgestattet. Die Enthärtungsanlage passt sich aufgrund der eingestellten Rohwasserhärte und den Wasserentnahmen den Vorort-Bedingungen an. Der neue softliQ:MD32 garantiert somit höchste Wasserqualität für Ihr Zuhause und Nachhaltigkeit für die Umwelt. Steuern lässt sich der innovative softliQ:MD32 über das integrierte Farb-Touchdisplay oder über die Grünbeck myProduct-App.

Der integrierte Wassersensor Ihres softliQ bietet Ihnen erweiterte Sicherheit. Er kontrolliert den Anlagenstandort und bemerkt potenzielle Wasseraustritte. Dank der App-Anbindung sind Sie sofort auch mobil darüber informiert. Für Sicherheit, die Sie verdienen.

  • effiziente Wasserenthärtung
  • Einsatzempfehlung: 1 bis 20 Pers.
  • formvollendetes Design
  • Soft-Close-Funktion
  • Farb-Touchdisplay
  • WLAN & LAN-fähig
  • mobile Anlagensteuerung mit Grünbeck myProduct-App
  • LED-Leuchtring
  • Salzvorratsanzeige
  • Wassersensor
  • Kommunikationsschnittstellen 2 x iQ-Comfort
  • Anschluss Regenierwasserförderpumpe
  • Parallelbetrieb durch 2-Säulen-Enthärtungsanlage
  • elektronisch geregelte Verschneidung
  • Trennung von Salztank und Technik
  • individuelle Wahl zwischen den Betriebsmodi: Eco, Power, Comfort, Individual oder Fix

Einbauvorbedingungen

Örtliche Installationsvorschriften, allgemeine Richtlinien und technische Daten sind zu beachten. Der Aufstellort muss frostsicher sein und den Schutz der Anlage vor Chemikalien, Farbstoffen, Lösungsmitteln und Dämpfen gewährleisten. Vor den Anlagen muss grundsätzlich ein Trinkwasserfilter und ggf. Druckminderer (z. B. pureliQ:KD) installiert sein. Für den elektrischen Anschluss ist im Bereich bis ca. 1,2 m eine SchukoSteckdose erforderlich.
Zur Ableitung des Regenerierwassers muss ein Kanalanschluss vorhanden sein. Wird das Spülwasser in eine Hebeanlage eingeleitet, ist darauf zu achten, dass diese salzwasserbeständig ist. Im Aufstellraum muss ein Bodenablauf vorhanden sein. Ist dies nicht der Fall, muss ein entsprechendes Sicherheitssystem (z. B. protectliQ) installiert werden. Nach der Anlage muss unweit eine Kaltwasserentnahmestelle vorhanden sein. Dient das enthärtete Wasser für den menschlichen Gebrauch im Sinne der Trinkwasserverordnung, so darf die Umgebungstemperatur nicht über
25 °C steigen. Für ausschließlich technische Anwendungen darf die Umgebungstemperatur 40 °C nicht übersteigen.
 

Lieferumfang

Enthärtungsanlage inkl.

  • Anschlusstechnik
  • Wassersensor
  • LED-Leuchtring
  • Salzvorratsanzeige
  • Audio-Signal

Wasserprüfeinrichtung „Gesamthärte“
Betriebsanleitung

Kanalanschluss

Verbrauchsmaterial

  • Regeneriersalz (25 kg) nach EN 973 Typ A
  • Wasserprüfeinrichtung „Gesamthärte“

Weitere Angaben zu Einbauvorbedingungen und Zubehör sowie technische Details entnehmen Sie dem Produktdatenblatt, das zum Download bereit steht.

Stadler Zeilarn